Hürlimann D300 von 1947

 

Motor:                                                   4 Zylinder mit 65 PS

Motor Nr.:                                             2244

Chassis Nr.:                                           3271

Kaufpreis als Occasion:                        9`000.- (1960)

 

 

Die Guss-Munis waren „Rangierloks auf Pneus“. Wie alle anderen Traktoren auch, wurden sie jeweils günstig von Industriebtrieben als Occasion erworben. So wurde dieser Hürlimann, die Stosstraktoren waren immer gelb,1960 ebenfalls so gekauft. Nach einer Restauration im Jahre 82 kam er ins Depot Genf, wo er die Bahnwagen rangierte, aber auch als Schneepflug diente. Zuletzt diente er in Rheinfelden bis ca. 2010 noch zum Verschieben der Malzwagen.

 

Hürlimann Traktoren wurden seit 1929 in Wil, Kanton St. Gallen gebaut. 1939 präsentierten sie den ersten Diesel mit Direkteinspritzung. Bis Mitte der 1960er Jahre waren bereits mehr als 10.000 Schlepper verkauft. Unter den Landwirten erwarben sich die Hürlimann-Traktoren den Ruf als kleiner „Rolls Royce“. Die meisten Bestandteile der Hürlimann-Traktoren wurden im eigenen Haus gefertigt.

 

Seit September 1975 gehört das Schweizer Unternehmen zu SAME Lamborghini-Hürlimann (1995 mit der Übernahme von Deutz-Fahr umbenannt in SAME Deutz-Fahr).